Internet-Hilfe

Der Umgang mit dem Computer ist vielen älteren Menschen nicht geläufig. Ablehnungen zur Nutzung eines Computers sind meist in der erwarteten Unsicherheit im Umgang und der Handhabung , vor allem, wenn in der beruflichen oder privaten Vergangenheit bislang keine Erfahrungen vorliegen. Das Kontaktschwellen-Problembesteht in einer Angst vor Überforderung, vor allem, wenn Probleme auftreten und man nicht ständig den kundigen Nachbarn oder die eigenen Kinder fragen will. Weitere Ablehnungsgründe sind Sicherheitsbedenken.

Aufgrund dieser emotionalen Ablehnung haben diese Menschen wenig Wissen über die lebenserleichternde Funktionen des Computers bzw. des Internets. Eine Aufklärung über Chancen und Gefahren ist eine notwendige Aufgabe. Und dann natürlich konkrete Hilfen bei der Handhabung der neuen Technologie.

Wir haben eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, älteren Menschen beim Umgang mit Smartphone, Tablet oder PC zu helfen..

Wir haben dies auf Basis einer individuellen Betreuung angeboten. Eine Arbeit in Kleingruppen ist aufgrund der sehr unterschiedlichen Wissensvoraussetzungen und den gewünschten Lerninhalten nicht sinnvoll.

Aktuell ist geplant, die Form dieser Unterstützung zu erweitern. Analog zu den Repair-Cafes bieten wir regelmäßige Treffen an, bei denen Interessierte sich zusammenfinden, um

  • Erfahrungen auszutauschen
  • Tipps weiterzugeben
  • Probleme gemeinsam zu lösen.
  • Gezielt Informationen zu einem konkreten Sachverhalt weiterzugeben

Dieses Angebot richtet sich also nicht primär an Anfänger, sondern an erfahrene IT-Nutzer. Natürlich können die Treffs im Internet-Repair-Cafe auch von Anfängern oder Neugierigen genutzt werden. Räume mit WLAN stehen zur Verfügung.

Die Corona-Krise hat uns daran gehindert, diesen Plan detailliert umzusetzen. Wir werden alles Weitere  zu gegebener Zeit hier veröffentlichen.

Wer jetzt schon Interesse verspürt, dabei mitzumachen, möge bitte über die Kontaktseite mit uns in Verbindung treten.